Nun gehört auch der SV wieder zum Aufstiegsquartett
Florian Unfried konnte wieder einen Schultersieg feiernvon Hans Springer
Schon im Vorfeld des Abends waren in vielen Gesprächsrunden die letzten Ergebnisse in der Oberliga Gesprächsstoff. War es wirklich nur die Stilartumstellung die gerade den zum Abschluß der Vorrunde vorne liegenden Mannschaften, oder ist es wirklich die "Angst des Torwarts beim Elfmeter" - der ins Haus stehende Mußaufstieg des Tabellenzweiten der die bisherigen Tabellenleader schwächeln ließ ? Dies zu beobachten dürfte bei den nächsten Kämpfen schon von Interesse sein.

Nach dem Feiertags-Auswärtskampf ringen die Untergriesbacher Ringer wieder in eigener Halle. Den Auswärtskampf konnte das Team bei ASV Au/Hallertau mit 19:14 für sich entscheiden. Zu Punkten kamen Johannes Lenz, Florian Unfried, Witalis Lazovski, Nikoley Kurtev und der Rückkehrer Benedikt Heindl.

Spiel, Satz und Sieg - Letzter Kampf muß entscheiden
18:14-Sieg des SV Untergriesbach

von Hans Springer
Johannes Lenz konnte die Punkte nicht haltenAtemanhalten hieß es nicht nur für Verantwortlichen sondern auch für die Zuschauer beim Oberligamatch gegen den ASV Hof. Vor dem letzten Kampf stand es 14:14. Somit lag es an Jakob Rottenaicher den Sack zuzumachen. Was aber gegen einen bayerischen Meister nicht so einfach möglich war. Zu Beginn der zweiten Runde verletzte sich aber der Hofer Max Osterhof im Kampfgeschehen, so dass ihn später seine Betreuer aus dem Kampf nahmen. Rottenaicher hatte sich bis zu dem Zeitpunkt einen leichten Vorsprung erarbeitet.

Bilder auch auf Heimatsport-Bilderstrecke...

 

Christoph Bauer könnte auf Maximilian Fleischer oder Christoph Neidhardt treffenvon Hans Springer
Zum zweiten Heimkampf in Folge empfängt der SV Untergriesbach am Samstag den oberfränkischen ASV Hof. Hof liegt derzeit zwei Plätze vor den Weiß-Blau-Ringern auf Rang vier, wobei beide Vereine einen Kampf weniger als der Rest der Liga aufweisen. Dabei wird hier das Aufeinandertreffen der Hinrunde (1. Kampftag) am 2. Dezember nachgeholt. Zum Start der Rückrunde werden die Stilarten getauscht.

Johannes Lenz glänzte wieder mit einer guten Leistung

von Hans Springer

Der neunte Kampftag in der Oberliga war zugleich der letzte in der Hinrunde. Die Hinrunde konnte der SV Untergriesbach mit einem wohl weniger zufriedenstellenden Ergebnis abschließen. Ein sechster Platz war wohl nicht das was sich die Verantwortlichen in der Vorbereitung vorgestellt haben. Allerdings waren es auch schwere Begegnungen die das Scherrteam auswärts zu absolvieren hatten.

Auch die zweite Mannschaft und die Schülermannschaft konnten entsprechende Siege verbuchen.