Zwar keine Meister oder VizeMeister aber dennoch vordere Ränge der Vertreter des SV Untergriesbach.

Aufs Treppchen hat es Johannes Lenz geschafft. Beim ersten Kampf gegen den späteren Vizemeister Alexander Ginc, ASV Schorndorf ging Lenz zwar mit 0:8 leer aus. Die Begegnung in der Hoffungsrunde gegen Steven Ecker, KSV Köllerbach konnte der Untergriesbacher dann doch mit 6:4 gewinnen. Somit war der Sprung auf den 3. Platz perfekt.

Jonas Lenz mußte sich in der Hoffnungsrunde mit 0:8 geschlagen geben. Trotzdem Gratulation für ihn. Schon die Nominierung für die EM ist eine Bestätigung seiner Leistungen in der zurückliegenden Monaten.

 Jonas Lenz (GER) gg. Edmond Armen NAZARYAN (BUL)Heute um 10:30 gehts los mit dem ersten Kampf. Jonas Lenz ist auf Matte B gegen  dem Sohn des zweimaligen Olympiasiegers Armen Nazarian an der Reihe. Gleich mal eine schwere Aufgabe. Christoph Scherr schreibt, "Jonas hat ein sehr starken Pool gelöst wo unter anderem noch drei top Nationen Russland, Georgien und Ukraine vertreten sind. Insgesamt sind 20 Nationen im unfassbar starken 45er Feld."

Jonas liegt zur Pause 1:8 zurück; Kampf endet 10:1 für den Bulgaren.
Der Bulgare, Jonas's Gegner aus der Qualifikation ringt um GOLD. Es war also schon ein Spitzenkaliber was er da vor der Brust hatte.

Lenz J. EMHoffnungsrunde für Jonas Lenz gegen Yurii LUPAN (UKR), der ebenfalls gegen Edmond Armen NAZARYAN 1:10 verloren hat. Also nochmal Daumen halten.
Sonntag ab 16:00 Uhr

 

 

 

Die wohl aufregenste Woche im Ringerleben von Jonas Lenz beginnt. Die EM der Kadetten in mazedonischen Skopje steht an. Am Mittwoch gehts mit der Nationalmannschaft von Frankfurt/Main aus nach Mazedonien, Coach Scher kommt am Freitag nach, um seinen Schützling auch mental zu unterstützen.

Hier der Link zur offiziellen Internetseite...

Erfolge für die Weiß-Blau-Athleten des SV Untergriesbach

Bei der Bayerischen Meisterschaft in beiden Wettkampf-Stilarten, die vom TSV Burgebrach am 5.5.2018 durchgeführt wurden konnten sich einige Ringer des SVU vorne platzieren.

IPauli Benedict BM 2018m klassischen Stil kam Johannes Lenz gegen Andreas Bauer, (SC Anger) 1. BM 2018, Junioren; auf die Matte. Lenz mußte Bauer mit 8:0 den Vortritt lassen und war damit Zweiter im Gesamtklassement. Benedict Pauli konnte einen Durchmarsch an die bayerische Spitze verzeichnen. Lediglich Artur Tatarinov (TV Traunstein), 1. DM 2017, machte ihm das Leben schwer. Pauli konnte nach einem Stand von 6:6 das Match für sich entscheiden.

Gratulation an Jonas Lenz zur Deutschen Vizemeisterschaft.

Jonas hat nur einen der besser war als er. Deutscher Vizemeister darf sich auch nicht jeder nennen.