von Hans Springer

Jonas LenzDer Gewinn der Deutschen Meisterschaft von Jonas Lenz hatte sich im Markt Untergriesbach bald herumgesprochen.
Zum Empfang des Ringers am Sonntagnachmittag fanden sich am Sonntagabend dann auch viele Ringerkollegen und auch Fan's am Marktplatz ein. "Standesgemäß" ist der frischgebackene Meister auf einem Moped im Markt aufgefahren, mit auf dem Sozius sein Trainer Christoph Scherr. Erwartet wurde er nicht nur von Vertretern des Marktes und der Schule, sondern auch von vielen seiner Mitschüler in der Mittelschule "Am Hohen Markt" in Untergriesbach. Neben Spartenleiter Matthias Pöppel waren auch der 2. Bürgermeister Manfred Falkner, die 3. Bürgermeisterin und Konrektorin der Mittelschule Anneliese Seibold Lallinger anwesend. Sie betonten den Stellenwert des Ringens im Bekanntschaftgrad Untergriesbachs in Bayern und auch darüber hinaus. Trainer Christoph Scherr ließ die drei Tage der Meisterschaft und auch die Monate der Vorbereitung Revue passieren und wünschte dem "Jung-Meister" ein "weiter so" in seinem Ringersport.

Jonas Lenz wird vom Bürgermeister und von Vertretern des Vereins begrüßt

Jonas Lenz

 

Jonas Lenz Deutscher Meister - A-Jugend 42 kg mit Trainer Christoph Scherrvon Hans Springer
Im 50. Jubiläumsjahr
kann sich die Ringersparte des SV Untergriesbach wieder über einen Deutschen Meister in ihren Reihen freuen. 7 Jahre sind es nun her, dass Andreas Buchetmann (2010) den Titel in der A-Jugend in den Bayerischen Wald holte. Nun hat es Jonas Lenz, zwar gebürtiger Obernzeller, aber das Ringen lernte er in Untergriesbach, wieder eine deutsche Meisterschaft nach "Griasbo" geholt. So tritt er nun in eine Reihe mit dem legendären Max Schröger (1969), Thomas Killersreiter (1987, 1990), Marco Sterr (2000) und Josef Steinmüller (2003). Deutsche Meister der Junioren waren Josef Nebauer (1974) und Benedict Pauli (2010).
Das Unternehmen "Deutsche Meisterschaft" zog sich für Jonas Lenz über Monate hin. Die Trainerriege im SV Untergriesbach baute Jonas zielgerichtet zum Meisterschaftstermin auf. Ziel war der Start in der 42-kg-Gewichtsklasse. Am Freitag, 7. April war es dann soweit. Abwiegen und der erste Kampf standen an. Der erste Kampf der Meisterschaft gehörte Jonas Lenz. Und auch der Gegner. Samuel Moosmann (AV Germania Sulgen, WTB) war nach seinem Geschmack. Mit einem techn. überlegenen 21:5 schickte er Moosmann von der Matte. Der zweite Kampf, im Laufe des Samstag brachte ihm Wiliam Schmalfuß (RC Chemnitz, SAS). Lenz lag schon mit 6:0 in Front als sich der Gegner verletzte und die Begegnung aufgeben mußte. Somit stand fest, wenigstens Vizemeister ist man schon. Das Finale am Sonntag vormittag sollte das Ergebnis noch verfeinern. Beim Stande von 10:1 für Lenz zwang er den Finalgegner, Jannik Buchheimer (ASV Schaafheim, HES) auf die Schultern. Die Freude war natürlich groß, nicht nur bei Trainer Scherr, auch im Hause Lenz, denn Vater Robert war ebenfalls mit an der Matte in Birkenau.

 

Jonas Lenz unter den 8 Besten in DeutschlandDaumenhalten in Untergriesbach...Daumen hoch

 

 

 

hier ist der Verlauf der DM für Jonas Lenz zu sehen

der erste Kampf ist geschafft... 21:5 für Jonas Lenz...weiter so...
zweiter Kampf Aufgabesieger - 6:2 für Jonas Lenz...

von Hans Springer
Bei den, an diesem Wochenende stattfindenden Deutschen Meisterschaften der A-Jugend ist auch ein Ringer des SV Untergriesbach mit von der Partie. Jonas Lenz hat gute Aussichten bei der DM im klassischen Stil, auf den Matten in Birkenau (Hessen) vorne mitzumischen. In der, mit 8 Ringern besetzten Gewichtsklasse bis 42 kg sollte der Untergriesbacher Nachwuchsringer gute Chancen auf einen Platz ganz oben haben. Seine Gegner kommen aus sechs Landesverbänden (Südbaden, Sachsen, Hessen, Saarland, Brandenburg, Württemberg). Bestens betreut von SVU-Trainer Christoph Scherr und Vater Robert Lenz und der zielgerichteten Vorbereitung auf dieses Wochenende ist man im Untergriesbacher Lager guten Mutes, dass das "Unternehmen Deutsche Meisterschaft" am Sonntag einen guten Abschluss findet. Dazu wünschen wir dem Jonas von dieser Stelle aus ebenso alles Gute für seine Wettkämpfe.

 

ein Bereich in der "Freien Presse"

von Hans Springer
Mit 6 Teilnehmer beteiligte sich am Wochenende der SV Untergriesbach an den Bayerischen Freistilmeisterschaften der Männer in Hof.