Grizzlys im Bayerischen Wald

Am Samstag steigt in der Untergriesbacher Schulturnhalle der vorletzte Heimkampf der laufenden Saison. Zu Gast ist die Reserve des Zweitbundesligisten  SV Johannis Nürnberg. Die Gäste aus der Noris sind zu Beginn als Favoriten gehandelt worden, mussten aber dann doch auch die Stärke von anderen Vereinen anerkennen. Den ersten Punktverlust gab es am 4. Kampftag eben gegen den SV Untergriesbach. Seit dem wurden sie vom 2. bis zum 6. Tabellenplatz durchgereicht. Trotzdem sind die Ringer des SV Joh. Nürnberg nicht zu unterschätzen. Dies musste am 8. Kampftag der TSV Trostberg und letzte Woche auch das Schlusslicht Schonungen anerkennen.

Freising glückt mit 22:15 die Revanche gegen SV Untergriesbach
Die Anzahl der Titelanwärter ist in der Oberliga auf ein Trio geschrumpft

von Josef Karl Neudorfer

Der wochenlang an der Tabellenspitze stehende SV Untergriesbach musste diese Position räumen. Die nun punktleiche Spvgg Freising schob sich mit drei Wertungspunkten mehr an den Donau-Wald-Ringern vorbei. Der Kampf um die Meisterschaft spitzt sich weiter zu, nachdem der ASV Hof bis auf einen Punkt an das Führungsduo herangerückt ist. Die weiteren Mannschaften können kaum mehr in den Kampf um die Meisterschaft eingreifen.  

Hier finden Sie eine kleine Statistik zum Ende der Hinrunde in der Oberligasaison 2013.

SVU und ASV teilen sich die Punkte

Ganz oben in Bayern, in Hof, hat der dortige ASV am Wochenende den Tabellenführer SV Untergriesbach zum 9. Kampftag in der laufenden Oberligasaison 2013 erwartet. Da Hof selbst, als Dritter, Ambitionen auf den Spitzenplatz hegt, war mit einem engen Ausgang des Vergleichs zu rechnen. Die Ringer des SV Untergriesbach reisten mit zwei Nachwuchsleuten, doch aber auch mit sicheren Siegringern nach Oberfranken. Die 250 Zuschauer im Hofer Jahnheim erwarteten  einen Heimsieg des ASV.

Heimkampf am Samstag

2. Mannschaft (7. Platz) - 17:30 Uhr TSV Berchtesgaden (5. Platz)

1. Mannschaft (2. Platz) - 19:30 Uhr - SpVgg Freising (3. Platz)